Offener Brief, Bad Honnef, den 05.02.2004
 
Sehr geehrter Herr Rath,
 
wie ich erfahren habe stehen Sie vor der Situation, die Synergetik-Therapie als Methode der Begleitung von Selbstheilungsprozessen einer erneuten Prüfung unterziehen zu dürfen. Ich erlaube mir anzuregen, dass Sie sich diesmal etwas detaillierter als beim letzten Mal mit der Materie beschäftigen.
 
Wie Ihnen sicherlich nicht entgangen ist, finden sich täglich neue Stellungnahmen, persönliche ERFAHRUNGSberichte - bisher in erster Linie von Synergetik-Therapeuten, aber in zunehmendem Maße auch von deren Klienten, die von greifbaren und teilweise bewegenden Erlebnissen erzählen. Dabei auch von Menschen, die wesentlich mehr Erfahrung im Gesundheitswesen und im therapeutischen Umfeld haben als ich selbst. In diesem Zusammenhang verweise ich insbesondere auf folgende zwei Berichte: http://www.infocenter-goslar.de/roswitha.html von Roswitha Schneider und http://www.infocenter-goslar.de/1-mail-an-hepp.html von Barbara Kirschke-Hellrung.
 
Ich selbst bin auf der Suche nach einer Antwort auf folgende Frage vor ca. 3 Jahren auf die Synergetik-Therapie gestoßen:
 
Wenn auch "unheilbare" Krankheiten durch Lösung von psychischen Konflikten heilen können, wie finde ich dann bloß die Konfliktursachen und die Lösungen?
 
Die Suche wurde immer wichtiger wegen eines körperlichen Problem, das ich damals hatte. Ich habe mit der Synergetik-Therapie die Antworten auf meine Fragen gefunden. Und dazu viele Antworten auf Fragen, von denen ich gar nicht wusste, dass sie in mir stecken und mich an meiner Entfaltungsfähigkeit hindern. Man muss gar nicht krank sein, um einen großen Gewinn für sich aus dieser Arbeit zu ziehen. Häufig ist es einfach ein innerer Dialog mit Familienmitgliedern, dem Partner oder anderen nahestehenden Personen - so etwas wie "Frieden machen und Erkenntnisse gewinnen" im persönlichen Umfeld. Was glauben Sie, was darin eine Kraft steckt!
 
Kennen Sie die Geschichte von dem "Todkranken", dem der Pfarrer sagte "machen Sie Frieden mit Ihrer Familie" - und er tat es (das kann man auch ruhig im Außen tun, Synergetik ist ein lebendiger Prozess - die Lehre vom Zusammenwirken, geht weit über innere Bilder hinaus) und wurde plötzlich wieder gesund? - unerklärliche Spontanremission? Nein, das ist vollkommen logisch und für uns, die so etwas erfahren haben - ganz normal! Hat nichts zu tun mit Hokuspokus, Nah- und Fernheilung oder Hypnose. Und fragen Sie bitte als Gutachter jemanden, der etwas ERFAHREN hat! Oder würden Sie zu einem Dachdecker gehen, um sich von Ihrem KFZ ein Gutachten erstellen zu lassen? Klinische Psychologie oder auch Hypnosetherapie ist mindestens so weit weg von Synergetik-Therapie wie ein Dachdecker von einem KFZ-Sachverständigen!
 
Synergetik-Therapie ist also sehr vielseitig. Man kann die Technik der direkten Ansprache in inneren Bildern (das ist der Kern der Arbeit!) neben gesundheitlichen Themen nutzen für Persönlichkeit, Partnerschaft, Beruf (von Single Coaching über Team Coaching, Konfliktlösung, Mobbing-Klärung bis hin zu kreatives Projektieren oder Zukunftswerkstatt), Sport. Man kann es auch lassen - das liegt in der Selbstverantwortung eines jeden Einzelnen. Ich würde sogar soweit gehen zu sagen, dass Synergetik-Therapie für Menschen ohne Selbstverantwortung wahrscheinlich nicht funktioniert. Deswegen ist auch jede Angst vor der Unmündigkeit der Klienten oder deren Beeinflussung an den Haaren herbeigezogen!
 
Ich freue mich, dass Goslar uns die Möglichkeit gibt, alle Erfahrungen mal gezielt zu sammeln und zu präsentieren. Es ist Zeit für einen grundlegenden Kurswechsel in unserem Gesundheitssystem! Und es gibt Alternativen, dokumentiert z.B. durch Artabana (www.artabana.de) und die wachsende Zahl von Hamer-Stammtischen (http://www.pilhar.com/News/Seminar/Detail_Deutschland_Stammtisch.htm) in Deutschland zur präzise biologisch nachvollziehbaren und diagnostizierbaren ursächlichen Herkunft (nicht nur) von Krebserkrankungen. Auch hier gilt meines Erachtens: erst studieren und dann entscheiden, ob was dran ist oder nicht. Und wenn was dran ist, dann besser VORHER wissen!
 
Abschließend möchte ich anmerken, dass ich persönlich aus meiner Erfahrung heraus für die Synergetik-Therapie als Methode eintrete und bereit bin, eine Anerkennung bzw. das Recht auf freie Ausübung mit allen mir zur Verfügung stehenden Mitteln des Rechts, der Öffentlichkeitsarbeit (PR), persönlicher Kontakte etc. zu unterstützen - unabhängig von meiner Unterstützung für den Berufsverband der Synergetik-Therapeuten (BVST e.V.) www.bvst.net
 
Dies ist ein offener Brief. Für seine Beachtung danke ich im voraus und freue ich mich auf Ihre Antwort! Alle Briefe von Kollegen und Klienten finden Sie unter www.infocenter-goslar.de . Wenn Sie Ihre eigenen Erfahrung mit Synergetik-Therapie oder innerPictures Coaching gemacht haben und diese mit mir oder vielen anderen Menschen teilen möchten, schreiben Sie bitte an mail@innerpictures.com
 
Freundliche Grüße
MO!MENT
 
Gero ...
 
_______________________________________________
 
MO!MENT® - Motivation Management
Unternehmensberatung * Coaching * Trainings
 
Dipl. Wirtsch.- Ing. Gero ...

- kommunikationsberatung intern u. extern
- motivations- und kommunikationstraining
- führungstraining
- schulungen zur gesundheitsvorsorge im unternehmen
- innerPictures single und team coaching
 
- software- und internetschulungen
 
- consultations and training
- doradztwo, konsulting i szkolenia